Zum Inhalt der Seite springen

Fit für die digitale Zukunft im Facility-Management

„Entwicklung der Digitalisierung im Facility Management (Schwerpunkt Gebäudereinigung)“ – das war das Thema eines von Wackler gemeinsam mit Studenten der Ludwig Maximilians Universität München (LMU) und der Breitenstein Consulting, München, durchgeführten Projekts im Juni 2017. Ziele der Untersuchung waren, einen Ausblick für die Branche im Zuge der zunehmenden Digitalisierung für die nächsten fünf bis zehn Jahre zu erstellen sowie konkrete und umsetzbare Handlungsempfehlungen für Wackler zu eruieren. Welchen Einfluss hat die Robotik auf die Reinigung? Wie verändern sich die Arbeitsplätze und Arbeitsinhalte der Mitarbeiter? Welche neuen fachlichen Voraussetzungen müssen die Mitarbeiter künftig erfüllen? Die Antworten und Ergebnisse zu diesen und weiteren Fragen stellten die Studenten am 18. Juli 2017 an der Universität in München vor. „Dieses Projekt war für uns sehr wichtig“ sagt Peter Blenke CEO der Wackler Holding SE. „Auch wenn noch viele interessante Entwicklungen in der Kinderschuhen stecken, müssen wir uns heute dem Thema „Facility Management 4.0“ stellen. Vor allem auch im Blick auf das Zusammenspiel von „Mensch und Maschine“. Je früher wir hier die Weichen stellen und Chancen, die sich uns bieten, nutzen, umso wettbewerbsfähiger werden wir in den kommenden Jahren sein.“

Nach Oben
Nach oben springen