Wir sind für Sie da:0800 420 490 0(kostenlos)

Was ist Wackler Green Clean?

Green Clean basiert auf vier Säulen:

  • Umwelt-Management – eine umweltfreundliche und nachhaltige Reinigung für eine hygienisch saubere Umgebung
  • Recycling-Management – schafft die Voraussetzung für eine optimale Trennung von anfallenden Wertstoffen
  • Fortbildungs-Management – bestens ausgebildete und qualifizierte und daher übertariflich bezahlte Green Clean Mitarbeiter
  • EU-Beschaffungs-Management – Beschaffung und Verwendung von regional bzw. in der EU hergestellten Reinigungsmaterialien, -geräten und -maschinen
Ihre Vorteile
  • Eine umweltfreundlich gereinigte, saubere Arbeitsumgebung, die bei Ihren Mitarbeitern, Kunden,
    Besuchern und Bewerbern Eindruck hinterlässt und zu einem Wohlfühlambiente beiträgt
  • Sie leisten einen großen Beitrag für den Schutz der Umwelt und zur Nachhaltigkeit
  • Sie tragen Ihren Teil zum Klimaschutz durch CO2-Einsparungen bei
  • Sie profitieren durch Imagegewinn
  • Sie stärken umweltbewusst produzierende Betriebe in der Region und innerhalb der EU
  • Sie engagieren sich sozial, indem Sie eine bessere Ausbildung und Bezahlung unterstützen
Umwelt-Management

Mit biologisch leicht abbaubaren Reinigungsmitteln ist heute eine umwelt­freundliche Reinigung in Premium-Qualität kein Problem mehr. Durch klare Vorgaben für die Handhabung und die optimale Dosierung, angepasst an die jeweilige Wasserhärte, geht Green Clean noch einen Schritt weiter. Das Ergebnis? Ein sauberes Wohlfühlambiente, von dem Ihr Unternehmen, Ihre Mitarbeiter und die Umwelt profitieren.

  • Hygienische Reinigung
  • Bewertungs- und Ticket-System
  • Reinigungsmittel mit EU-Umweltzeichen
  • Vermeidung kennzeichnungspflichtiger Reinigungsmittel
  • Geringere Abwasserbelastung
  • Vermeidung von Verpackungsmüll
  • Qualitätssicherung
Recycling-Management

Die Wiederverwertung von Rohstoffen ist ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz. Der Abfall in Büros ist allerdings oftmals nicht sortenrein, was ein vollständiges Recycling erschwert. Auch hier unterstützen wir Sie mit Green Clean.

  • Schnittstellen-Optimierung zwischen Reinigung und Entsorgung
  • Büroabfall-Behälter
  • Bereitstellung von Recycling-Boxen
Fortbildungs-Management

Es ist entscheidend, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht nur die handwerkliche Qualifikation im Rahmen von Green Clean zu vermitteln, sondern bei ihnen durch regelmäßige Schulungen auch das Bewusstsein für umwelt­freundliches und nachhaltiges Handeln zu stärken. Wackler garantiert hier beste Ausbildung und übertarifliche Vergütung. Darüber hinaus möchten wir als Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit, insbesondere im Umweltschutz, mit gutem Beispiel vorangehen und Partner sowie Kunden in ihrem Umwelt-Engagement unterstützen.

  • Die Wackler Akademie
  • Green Office Kommunikation

 

 

Beschaffungs-Management

In Zeiten der Globalisierung lohnt es sich, ein Augenmerk auf die Herkunft eines Produkts zu richten. Das gilt auch für Reinigungsmaterialien und -geräte. Denn auch diese müssen keine Weltreise hinter sich haben, um bei Ihnen zum Einsatz zu kommen.

  • Verwendung und Beschaffung von regional bzw. in der EU hergestellten Reinigungsmaterialien, -geräten und -maschinen
  • Deutliches CO2- Einsparungspotenzial von bis zu 28%

Kontakt

Wackler Holding SE
Hauptverwaltung
Schatzbogen 39
81829 München

Tel.: 089 420490-12
E-Mail: greenclean@wackler-group.de
www.wackler-group.de

10 Tipps auf dem Weg zum grünen Büro

Abgesehen von einer umweltfreundlichen Reinigung Ihres Büros können Sie bereits mit einfachen Mitteln einen großen Teil der Wegstrecke zum grünen Büro gehen – und das ohne großen Aufwand. Gemeinsam mit dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. haben wir für Sie ein paar Tipps zusammengestellt.

Papierverbrauch halbieren

Drucken und kopieren Sie beidseitig. Die meisten modernen Drucker und Kopierer verfügen über diese Funktion und können den Doppelausdruck mit nur einem Klick ausführen oder es kann als Grundeinstellung ausgewählt werden. So halbieren Sie Ihren Papierverbrauch der Umwelt zuliebe und sparen 50 % Ihrer Kosten.

1

Nachhaltige Beschaffung

Achten Sie bei der Beschaffung von Büromaterial, Büromöbeln und Elektrogeräten zum Beispiel auf das Zeichen „Der Blaue Engel“. Damit gehen Sie in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit auf Nummer sicher. Und falls mal kein „Blauer Engel“ oder „EU-Ecolabel“ verfügbar ist: Schauen Sie auf die regionale Herkunft von Verbrauchs- und Investitionsgütern. Das reduziert den CO2-Ausstoß und stärkt regionale Kreisläufe.

2

LED statt Halogen und Neon

Tauschen Sie Büro- und Schreibtischleuchtmittel gegen LED-Lampen aus. Damit reduzieren Sie Ihre Energiekosten um bis zu 90 %. Noch effektiver: Stellen Sie sicher, dass beim Verlassen von Meeting-Räumen oder Büros das Licht ausgeschaltet wird. Installieren Sie Bewegungsmelder oder sorgen Sie z. B. für automatisiertes Abschalten nach Büroschluss.

3

Versteckte Stromfresser – beispielsweise Geräte im Stand-by-Modus – verursachen hohe Energiekosten und schaden gleichzeitig Umwelt und Klima. Optimale Abhilfe schafft hier eine Steckdosenleiste zum Ein- und Ausschalten, mit der Sie mit einem Knopfdruck den Arbeitsplatz vom Netz nehmen können.

4

Stromanbieter wechseln

Oft lohnt es sich, einen Blick auf den eigenen Stromanbieter zu werfen. Es gibt heute viele Stromanbieter, die 100 % regenerativen Strom zu günstigen Preisen anbieten. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Strom nicht nur ökologisch produziert wird, sondern dass Sie damit auch Ihren CO2-Ausstoß um 100 % reduzieren können – für einen großen Schritt in Richtung Klimaschutz.

5

Prima Klima

Heizen, Lüften, Kühlen sind heikle Punkte, vor allem im Büro. Trotzdem kann gerade hier mit guter interner Kommunikation einiges erreicht werden. Die Absenkung der Heizung um nur 1 Grad bewirkt bereits eine Energieeinsparung von ca. 6 %. Abends bzw. nach Feierabend die Heizung herunterzudrehen, ist ebenfalls wirksam. Bei durchgängig gekipptem Fenster geht jede Menge Energie verloren.

Besser: öfters stosslüften. Das erfrischt und verringert die Energiekosten. Für die Klimaanlage gilt, den Unterschied zwischen Außen- und Innentemperatur so gering wie möglich zu halten. Zu starke Temperaturunterschiede verbrauchen viel Energie und machen obendrein anfällig für Erkältungsinfekte.

6

Wasser stopp!

Der sparsame Umgang mit Wasser im Büro ist einfach und wirkungsvoll zugleich. Achten Sie auf tropfende Wasserhähne sowie auf undichte Toilettenspülungen, die den Wasserverbrauch signifikant erhöhen können. Die Spülmaschine sollte erst angestellt werden, wenn sie voll ist. Zusätzlich empfehlen wir die Verwendung eines Spar- oder Ökoprogramms.

7

Share – and care!

Setzen auch Sie auf den Trend „Share Economy“ und verringern Sie die Anzahl der Geräte in Ihrem Büro. Egal ob Drucker, Kopierer oder Kaffee­maschine: In diesem Fall ist weniger mehr. Eine weitere Möglichkeit: Rufen Sie eine Aktion „Umweltfreundliche Ideen“ ins Leben und animieren Sie auch Ihre Mitarbeiter, mit eigenen Vorschlägen Energie zu sparen und die Umwelt zu schonen.

8

Wertstoffe und Recycling

Achten Sie im Büro auf eine korrekte Abfalltrennung? Unser Green Clean Premium-Reinigungsservice unterstützt Sie dabei, indem wir vorsortierten Abfall auch sortenrein der Wiederverwertung zuführen. Damit schonen Sie die Umwelt und optimieren die Verwertung von Rohstoffen. Sammeln Sie ausgediente Batterien und Smartphones. Wir können Ihnen Sammel-Boxen zur Verfügung stellen und Ihnen die richtigen Partner vermitteln, die eine vollständige Rückführung zur Wiederverwertung organisieren.

9

Grüne Büroreinigung

Denken Sie um und lassen Sie Ihr Büro umweltfreundlich reinigen. Mit dem neuen umfassenden Green Clean Premium-Reinigungs­service von Wackler können Sie sicher sein, dass die Reinigung Ihres Büros nachhaltig und sauber erfolgt.

10
Top